Freitag, 25. Juni 2010

Letzter Spieltag der Ü30-Senioren

Letzter Spieltag der Ü30-Senioren
Ein Sieg für den SC Michelbach/Wald (Bild) und eine gleichzeitige Weißbacher Niederlage würde die Qualifikation für die Verbandsebene bedeuten.Foto:Archiv/privat

Seniorenfussball - An diesem Samstag schnüren die meisten Ü30-Seniorenmannschaften vorerst zum letzten Male ihre Kickstiefel in der diesjährigen Spielrunde.

Doch längst sind noch nicht alle Entscheidungen gefallen. So ist für das eine oder andere Team noch mal 80 Minuten vollste Konzentration gefragt. 48 Mannschaften zu Beginn der Spielrunde bedeutete für den Fußballbezirk Hohenlohe erneut die höchste Teilnehmerzahl im Bereich des Württembergischen Fußballverbandes.

Bilanz In drei Bezirksstaffeln wird der Hohenloher Seniorenmeister ausgespielt, während in sechs darunter liegenden Kreisstaffeln weiter um den Aufstieg in die Bezirksstaffeln gekämpft wird. Eine kleine Bilanz über den bisherigen Saisonverlauf: Ein spannendes Saisonfinale war bereits nach der Festlegung der Einteilung in der Bezirksstaffel 1 vorprogrammiert. Dieser wurden die beteiligten Mannschaften bisher auch gerecht. Um den Titel kämpften vier, um den einen Abstiegsplatz die beiden restlichen Mannschaften (TSV Neuenstein und Aufsteiger ASV Scheppach). Westernhausen (20 Punkte) hat es nun selbst in der Hand, mit einem Sieg die Staffelmeisterschaft einzufahren.

Nicht unbedeutend Der Gast aus Neuenstein (4) muss hoffen, das der ASV Scheppach (2) gegen den TSV Weißbach (19) nicht gewinnt.

Auf den ersten Blick scheint die letzte Partie dieses Spieltages zwischen dem SC Michelbach/Wald und der Spielgemeinschaft Hohebach/Hollenbach unbedeutend. Nach oben und unten passiert nichts mehr. Allerdings würde ein Michelbacher Sieg bei gleichzeitiger Weißbacher Niederlage die Qualifikation für die Verbandsmeisterschaft bedeuten.

Was war in diesem Jahr mit dem Titelverteidiger in der Bezirksstaffel 2, dem SV Rieden, los? Ohne jegliche Chance auf die Titelverteidigung steht er bereits als Absteiger fest. Als Nachfolger kommen nur noch der TSV Michelfeld (20 Punkte) und der SV Morsbach (17.) in Frage. Da die Michelfelder (+13) gegenüber dem SV Morsbach (+6) zudem das bessere Torverhältnis aufweisen, dürften sie am Samstagabend auch die zweite Hand an den Meisterwimpel legen können. In der Bezirksstaffel 3 sind die Spfr. Bühlerzell (23 Punkte) erneut Staffelmeister geworden. Eigentlich nichts Ungewöhnliches, aber der Abstand zum Tabellenzweiten TSV Crailsheim beträgt vor dem letzten Spieltag zehn Punkte. jüwa

Bezirksstaffel 1, letzter Spieltag 26. Juni:

17.30 Uhr: SC Michelbach/Wald - SGM Hohebach/Hollenbach; SV Westernhausen - TSV Neuenstein; ASV Scheppach-Adolzfurt - TSV Weißbach

Bezirksstaffel 2

17.30 Uhr: TSV Kupferzell - TSV Michelfeld; TSG Waldenburg - TSV Michelbach/Bilz; SV Morsbach - SV Rieden

Bezirksstaffel 3

17.30 Uhr: Spfr. Bühlerzell - SV Onolzheim; Spvgg Gröningen-Satteldorf - TSV Crailsheim; SV Tüngental - SSV Stimpfach