Donnerstag, 24. Juni 2010

Starke Elsenzer dominieren Saisonbilanz

Fussball - Ein Spiel weniger als im ursprünglichen Terminplan vorgesehen absolvierten die Mannschaften in der Kreisklasse B 1 Sinsheim. Anstatt der angesetzten 240 Partien fanden nur 239 Spiele statt. Die Partie zwischen Türkspor Eppingen und dem SV Neidenstein, zu der die Neidensteiner aus unerfindlichen Gründen nicht angetreten waren, wurde durch ein Spruchkammerurteil zugunsten der Eppinger Mannschaft gewertet.

In den 239 Spielen der Kreisliga B 1 fielen 1014 Tore, im Schnitt mehr als vier Treffer pro Spiel. Die Bilanz weist 519 Heim- und 495 Auswärtstore auf. 116 Mal gab es einen Heimsieg, 99 Mal siegten die Auswärtsmannschaften und lediglich 24 Partien endeten mit einer Punkteteilung.

Den höchsten Saisonsieg landete der SV Grombach, der den SC Siegelsbach in der Vorrunde mit 15:0 abfertigte. Die längste Serie gelang dem VfB Eppingen II, der 19 Spiele hintereinander ohne Niederlage blieb. Vier Niederlagen kassierte der Vizemeister, alleine zwei davon gegen den FV Elsenz. Die Elsenzer selbst verloren von ihren 30 Spielen lediglich zwei Partien. 27 Spiele beendete der Meister als Gewinner und sicherte sich mit zehn Zählern Vorsprung den Direktaufstieg in die Kreisklasse A. Hier gibt es allerdings in der kommenden Saison wieder das Lokalderby gegen den VfB Eppingen II, der sich durch einen 4:2 Sieg im Relegationsspiel über den TSV Ittlingen den Aufstieg sicherte.

Auch die Fairnesswertung entschieden die Elsenzer für sich. Der VfB Eppingen II belegt hier wieder Platz zwei, Schlusslicht ist der SC Siegelsbach mit vier Ampelkarten und fünf Platzverweisen. nit